FANDOM


Die Synektik gilt eher als unbekannte Kreativtechnik, kann aber im Gegensatz zu den meisten anderen Methoden, auch von einer Einzelperson durchgeführt werden. Die Grundidee dieser Methode besteht darin das Problem zu entfremden und dadurch anschließend neue Idee abzuleiten. Dies geschieht wie folgt:

  1. Problemanalyse und Definition mit der Suche nach spontanen Lösungen.
  2. Übertragung des Problems auf direkte, persönliche oder symbolische Analogien (d.h. Vergleich mit ähnlichen Problemfällen aus anderen Bereichen wie z.B. Natur, der Technik oder eigenen Erfahrungen)
  3. Herstellung einer Verbindung zwischen den Analogien und dem Problem
  4. Entwicklung von Lösungsansätzen


Beispiel Bearbeiten

Wir wurden mit dem Bau eine U-Bootes beauftragt. Leider Haben wir keine Ahnung von der Fortbewegung unter Wasser.

Also gucken wir etwas an was bereits unter Wasser lebt, am besten einen Fisch. Ein Pinguin besitzt wie einige andere Meeressäuger seitliche Flossen zum Antrieb im Wasser und die Schwanzflosse zum Lenken, Fische im Allgemeinen besitzen keine seitlichen Flossen und lenken somit nur mit der Schwanzflosse. Außerdem ermöglicht seine Form eine schnelle Fortbewegung im Wasser, die vorne am breitesten ist und sich zum Schwanz hin verjüngt.


Das U-boot wird im Grunde genommen von einem Motor angetrieben. Allerdings ist auch hier zur schnelleren Fortbewegung eine bestimmte Bauweise Voraussetzung. Wir kommen daher zum Entschluss, die Bauweise des U-Bootes an den Körperbau eines Fisches anzupassen

Hering
Uboot