FANDOM


Ein Eigenkapitalinstrument ist nach IAS 32 und IAS 39 eine vertragliche Vereinbarung, die einen Residualanspruch an den Vermögenswerten eines Unternehmens nach Abzug aller Verpflichtungen zum Gegenstand hat.

Ein Finanzinstrument ist nur dann ein Eigenkapitalinstrument, wenn (a) das Instrument keine vertragliche Verpflichtung zur Lieferung von flüssigen Mitteln oder anderen finanziellen Vermögenswerten an ein anderes Unternehmen beinhaltet und (b) wenn das Instrument in eigenen Eigenkapitalinstrumenten des Emittenten beglichen werden kann und es entweder:

  • ein Kassainstrument ist, welches keine vertragliche Verpflichtung für den Emittenten beinhaltet, eine gewisse Anzahl seiner Eigenkapitalinstrumente zu liefern
  • ein Derivat ist, welches durch den Emittenten nur durch Austausch eines festen Betrags an flüssigen Mitteln oder eines anderen finanziellen Vermögenswerts für eine feste Anzahl an seinen eigenen Eigenkapitalinstrumenten beglichen wird [IAS 32.16].

Die Transaktionskosten sind als Abzug vom Eigenkapital zu bilanzieren, gemindert um alle damit verbundenen Ertragsteuervorteile [IAS 32.35].