FANDOM


Aktuelle Entwicklungen und Trends der DruckbrancheBearbeiten

Gerade in den letzten beiden Jahrzehnten hat die Druckbranche eine tiefgreifende Entwicklung erfahren. Denn die Entstehung des World Wide Webs und der Wegfall von Hürden beim Bezahl- und Shopsystem haben dazu beigetragen, dass gerade innerhalb der letzten Jahre etliche Online-Druckportale in Deutschland stark wachsen und hohe Umsätze generieren konnten.

Online DruckereienBearbeiten

Im Gegensatz zu herkömmlichen Copy Shops hat die Online Druckerei die Möglichkeit durch standardisierte Produkte Sammelfertigungen zu erledigen und dem Endnutzer dadurch einen günstigeren Preis anzubieten. Zudem spart das Unternehmen durch den geringen Einsatz von Mitarbeitern.

Einzig und allein die Ausgaben für Marketingaktivitäten fallen höher aus, da es sich um ein hart umkämpftes Marktsegment handelt.

Copy ShopsBearbeiten

Trotz des Erfolgs der Online-Druckereien kann keine Rede davon sein, dass regionale Copy Shops verdrängt werden. Sie überzeugen immer noch durch die Möglichkeit zur persönlichen Beratung und sind ebenfalls mit einem Online-Angebot vertreten.

DrucktechnikBearbeiten

Wer in Druckereien bestellt, hat die Möglichkeit zwischen vielen verschiedenen Druckverfahren zu wählen, die alle ihre eigenen Vorzüge aufweisen.

DigitaldruckBearbeiten

Wenn es beispielsweise schnell gehen muss oder nur kleine Auflagen benötigt werden, bietet sich der relativ günstige Digitaldruck an. Dabei wird das Bild direkt vom Computer an eine Druckmaschine übertragen.

OffsetdruckBearbeiten

Wesentlich hochwertiger und damit auch ein wenig teurer ist der sogenannte Offsetdruck. Die Papiersorte und Beschaffenheit der zu bedruckenden Oberfläche spielen dabei kaum eine Rolle, sondern können in brillanter Farbqualität bedruckt werden. Weitere wichtige Druckverfahren wären der Siebdruck oder der Hochdruck, auch Buchdruck genannt.

DruckmaschinenBearbeiten

Für die einzelnen Verfahren werden verschiedene Druckmaschinen eingesetzt, die den Produktionsvorgang optimieren. Zu den namenhaften Druckmaschinen-Herstellern in Deutschland zählen u.a. die Heidelberger Druckmaschinen AG, manroland Druckmaschinen AG oder die Koenig& Bauer AG.

Trend 3D-DruckBearbeiten

Aktuell geht der Trend in der Druckbranche dahin, dass es vermehrt zum Einsatz neuer Techniken kommt. Ein Beispiel wäre der sogenannte 3D-Druck. Zwar steckt die Technologie noch in den Kinderschuhen, aber diese neuartigen Drucker können tatsächlich dreidimensionale Modelle aus Plastik von Objekten aller Art erstellen. Erste Hersteller bieten sogar schon 3D-Drucker für den Heimgebrauch.

ÖkodruckBearbeiten

Ein wesentlich fortgeschrittener und greifbarer Trend ist der Ökodruck. Printerzeugnisse, die ökologisch gedruckt worden sind, sind frei von mineralölhaltigen Farben und wurden auf Recyclingpapier erstellt. Zudem setzt sich zunehmend auch der klimaneutrale Druck durch. Dabei lassen Druckereien ihre CO2-Emissionen berechnen und gleichen diese durch zusätzliches Engagement in zertifizierten Klimaschutzprojekten aus.

QuelleBearbeiten