FANDOM


Rabattmarken

Beispiel für Rabattmarken

Unter Couponing versteht man ein zeitlich begrenztes, preispolitisches Instrument der Werbung innerhalb einer Marketingaktion, bei dem "Rabattmarken" genutzt werden.

Der Verkäufer gewährt dem Kunden gegen Vorlage eines Coupons einen Rabatt oder ähnliches. Durch die Ermittlung des Selbstkostenpreises ist die Verringerung des Gewinns zuvor einzukalkulieren, damit die Herstellkosten des Produktes trotz des geringeren Preises gedeckt werden. Eine weitere Methode wäre ein Ausgleich des Gewinnverlustes durch kalkulierte Mehreinnahmen in einem anderen Bereich (z.B. Generierung eines höheren Absatzes von Komplementärgütern).

Prinzip Bearbeiten

Statt den Preis eines Produktes zu senken, wird durch attraktive Angebote das Kaufinteresse beim Kunden erhöht. Der Coupon wirkt auf die Kunden nicht als Rabatt sondern als "Geschenk".

Anwendungsbeispiel Bearbeiten

Fastfoodketten, Onlineversandhändler und andere Dienstleister werben in unterschiedlichen Abständen (oftmals saisonal oder antizyklisch) mit Couponaktionen (z.B. Nimm 3 zahl' 2). Der Kunde bekommt so den Eindruck, er würde Geld sparen, und kauft statistisch voll Enthusiasmus mehr ein als er es ohne Vergünstigung getan hätte.

Nicht nur im Offline-Bereich werden gedruckte Coupons verwendet. Online präsentieren Gutschein-Plattformen den Großteil aller im Internet angebotenen Gutscheine von Online-Versandshops. Diese Plattformen erhalten bei erfolgreicher Weiterleitung kaufinteressierter Online-Shopper eine ausgehandelte Provision von den Shops. Jeweils aktuelle Online-Gutscheine und Rabatte bieten bspw. große Unternehmen wie Amazon, Sportscheck oder Otto Versand an.

Auch im mobilen Markt ist das Couponing angekommen. Hierbei bedienen sich stationäre Geschäfte der GPS-Daten vorbeilaufender Personen. Mit Zusendung von Gutscheinen wird versucht zu bestimmten Zeiten einer Flaute, Kunden in die Läden zu locken. Dafür ist die Zustimmung der Passanten erforderlich, welche sich mit Installierung spezieller Apps für das Smartphone erteilen lässt.

In Ländern wie Großbritannien ist das Couponing bereits zum "Volkssport" geworden, d.h. Online-Einkäufer nutzen regelmäßig Gutscheine, um ihre Käufe zu vergünstigen. Bekannte Phänomene der Preisentwicklung an bestimmten Wochentagen sind mit Modewörtern wie Black Friday oder Cyber Monday bekleidet worden.

Vorteile Bearbeiten

  • Absatzfördernd
  • Imagefördernd
  • Intensivierung der Kundenbindung
  • Aufmerksamkeits- und Bekanntheitsförderung
  • bessere Kapazitätsauslastung

Nachteile Bearbeiten

  • Verzögerung des Kassiervorgangs
  • Risiken durch Manipulation
  • Fehleinlösungen