FANDOM


Das ökonomische Prinzip konstatiert, wie das wirtschaftliche Handeln ausgelegt wird. Prinzipiell besagt es, dass aufgrund der Knappheit der Güter bei gleichzeitig unbegrenzter Zahl der Bedürfnisse und Wünsche ein rationales Verhalten erforderlich ist, um eine möglichst hohe Nutzenstiftung zu erzielen.

Es lässt sich in drei Ausprägungen einteilen:

  • Maximalprinzip: Setze die vorhandenen Mittel so ein, dass das größtmögliche Ergebnis erzielt wird. Bei Haushalten ist dies der maximale Nutzen, bei Unternehmen der maximale Gewinn.
  • Minimalprinzip: Setze so wenige Mittel wie nötig ein, um ein bestimmtes Ergebnis zu erreichen. Bei Haushalten sind dies die geringsten Ausgaben, bei Unternehmen die geringsten Kosten.
  • Generelles Extremprinzip: Mischung der beiden obigen Prinzipien. Optimiere das Einsatzminimum, um das Outputmaximum zu erzielen.

Eingegrnezt wird das Prinzip durch bestimmte soziale (Arbeitszeiten) oder ökologische (Umweltauflagen) Restriktionen.